Wie sollte eine Scindapsus gepflegt werden?

Es ist überhaupt nicht schwierig, eine Scindapsus richtig zu pflegen. Scindapsus sind unkomplizierte Pflanzen, die auch im Wohnzimmer oder im Büro ein hohes Alter erreichen können. Was Sie dafür tun können, erfahren Sie im Folgenden.

Wässerung

Der Wurzelballen einer Scindapsus muss jederzeit angefeuchtet sein. Sie sollten also vermeiden, dass die Erde austrocknet. Wie viel Wasser Sie hinzugeben sollten, hängt von mehreren Faktoren ab. Ein Faktor ist natürlich die Größe der Pflanze, aber auch die Lichtintensität und die Temperatur spielen eine Rolle. Im Winter kommt die Pflanze mit weniger Wasser aus.

Besprühen

Sie dürfen die Scindapsus ab und zu besprühen, aber das ist nicht unbedingt notwendig. Allerdings empfehlen wir Ihnen, die Pflanze gelegentlich zu entstauben. Anschließend sieht sie gleich etwas frischer aus.

Düngen

So wie jede andere Zimmerpflanze freut sich auch die Scindapsus, wenn sie mit Nährstoffen versorgt wird. Es reicht, wenn die Scindapsus alle zwei Wochen flüssige Nährstoffe erhält. Solange die Pflanze weniger aktiv wächst, kommt sie auch mit sehr wenig Nährstoffen aus; in diesen Zeiten reicht es aus, wenn sie einmal pro Monat versorgt wird.

Umtopfen

Bei richtiger Pflege wächst die Scindapsus weiter. Dann ist es notwendig, die Pflanze in einen größeren Topf zu bringen. Das wird ungefähr alle zwei bis drei Jahre der Fall sein. Das Umtopfen der Scindapsus sollte kein Problem sein, solange sie mit den empfindlichen Wurzeln vorsichtig umgehen.

Standort im Haus

Die Scindapsus ist ursprünglich im Urwald zuhause, wo sie an anderen Pflanzen und Bäumen in die Höhe klettert. Daher ist die Pflanze kein direktes Sonnenlicht gewöhnt. Ein heller Ort (eventuell im Halbschatten) reicht aus. Auch ein dunkler Ort im Haus oder im Büro sollte kein Problem sein. Allerdings färben sich die Blätter dann dunkel. Die Mindesttemperatur (tagsüber) sollte 20 Grad betragen.